Dein Freiwilligendienst im ESK – ab Sommer 2024

Du hast gerade deinen Abschluss gemacht oder deinen Job gekündigt und hast noch keine Idee, was du als nächstes machen möchstest? Wie wäre es mit einem Freiwilligendienst im Europäischen Solidaritätskorps?

Das EU-Programm ESK ermöglicht es dir, für 2-12 Monate ins Ausland zu gehen und dich als Freiwillige*r vielfältig zu engagieren. Um teilzunehmen, musst du bei Projektbeginn zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Dein Freiwilligendienst kann in einem Land der EU oder in einem Partnerland stattfinden.

Hier findest du alle wichtigsten Infos zusammengefasst:

Welche Einsatzstellen haben wir für ab Sommer 2024 im Angebot?

Wir bieten zusammen mit unseren Partnern im Ausland ab Sommer 2024 folgende Stellen an:

Wohin kann es gehen?

Der Freiwilligendienst wird durch die Zusammenarbeit zwischen einer Entsendeorganisation (in Deutschland) und einer Aufnahmeorganisation (im Ausland) organisiert. Vorkenntnisse und Erfahrungen werden nicht vorausgesetzt - deine Motivation ist wichtiger! Beim ESK handelt es sich um ein pädagogisch begleitetes Programm: du nimmst an mindestens zwei Begleitseminaren teil, hast eine*n Mentor*in und erlernst digital / in einem Kurs die Landessprache.

Die Aufnahmeorganisationen, die europäische Freiwillige zur Mitarbeit in ihren Teams einladen, sind meist in der Jugendarbeit tätig, aber es gibt auch Möglichkeiten in den Bereichen Umwelt, Kultur, Arbeit mit Geflüchteten, Medien und vielen anderen!

Unten findest du eine Auflistung der Partnerorganisationen und ihrer Angebote für 2024-2025, für die du dich bei uns bewerben kannst!

Was kostet das?

Das ESK Programm deckt (fast) alle Kosten ab: dazu gehören Kosten für Visum, Unterkunft, Vorbereitung vor der Abreise, Seminare nach der Ankunft und in der Mitte des Dienstes, und ein Rückkehrtreffen. Du bekommst auch Reisekosten erstattet sowie ein Verpflegungs- und Taschengeld. Die Höhe dieser Summen hängt vom Projekt ab - alle Infos findest du unten auf dieser Seite.

Zusätzlich zu deiner bestehenden Kranken- und Haftpflichtversicherung deckt das Programm eine weitere Versicherung (durch Henner) ab.  Du kannst in jedem Fall während des ESKs kostenlos Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversichert sein. Das ist besonders wichtig für Freiwilligendienste in Ländern, die nicht in der EU sind.

Während deines Freiwilligendienstes kannst du Kindergeld erhalten (sofern du altersbedingt noch anspruchsberechtigt bist). Hochschulen erkennen dein Auslandsjahr in der Regel als Wartesemester an.

Im ESK brauchst du keinen Spender/Förderkreis und wir erheben keine Vermittlungsgebühr.

Ist das ESK ein seriöses Programm und ein anerkannter Freiwilligendienst?

Ja! Alle teilnehmenden Organisationen durchlaufen ein rigoroses Prüfverfahren durch von der EU-Kommission berufene Nationalagenturen, bevor sie am Programm teilnehmen dürfen. Ein Freiwilligendienst darf keinen Job ersetzen, folgt klaren Regeln zu Arbeitszeit (30-38 Stunden/Woche), Urlaubstagen (2 pro Monat und freie Wochenenden) und garantiert eine pädagogische Begleitung der Freiwilligen. Unsere Partner im Ausland sind allesamt schon sehr erfahren im Umgang mit Freiwilligen im ESK oder vergleichbaren Programmen.

Weitere Informationen findest du auf der Website des Programms: https://www.solidaritaetskorps.de/

Wie kann ich mich bewerben?

1) Informieren und Lesen: Informiere dich unten zu unseren Partnerorganisationen im Ausland und entscheide dich, welche Aufnahmeorganisation für dich am interessantesten ist.

Du wirst aus den Beschreibungen nicht schlau und möchtest lieber Erfahrungsberichte lesen? Diese findest du hier und hier.

2) Bewerbung! Bewirb dich so ausführlich wie möglich durch das untenstehende Formular bis zum 25.02.2024. Du kannst dich in einer Bewerbung auch auf mehrere Stellen bewerben.

3) Kennenlernen und Fragen klären: Anschließend werden die passendsten Bewerber*innen an unsere Partnerorganisationen im Ausland vermittelt und ihr verabredet euch für ein Online-Kennlerngespräch im März.

4) Die Vorbereitung: Wenn alles klappt und du ausgewählt wirst, bereiten wir ab April gemeinsam deine Ausreise vor.

Daten: Ab 2. September 2024 für min. 6 Monate bis max. 9 Monate
Ort: Miercurea Ciuc, Rumänien
Aufnahmeorganisation: Asociatia Care2Travel
Anzahl der Plätze: 2

Care2Travel ist eine NGO in Miercurea Ciuc, Rumänien, die seit mehr als 10 Jahren mit verschiedenen Freiwilligendienstprogrammen arbeitet. Die Freiwilligen aus der ganzen Welt unterstützen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bei Freizeitangeboten, wie Sprachunterricht, kreative Workshops und interkulturellem Lernen. Nach dem Motto „Think together, learn to help“ möchte das Team von Care2Travel internationale und lokale Freiwillige zusammenbringen und gemeinsam ein solidarisches Miteinander schaffen.

Hier findest du weitere Informationen über die NGO.
 

Als Freiwillige*r würdest du, je nach Interessen und vorher abgesprochenen Schwerpunkten, hauptsächlich die folgenden Einsatzbereiche unterstützen:

  • Verwaltung der sozialen Medien – Unterstützung der oben verlinkten Kanäle, damit die Menschen vor Ort sowie potenzielle Freiwillige im Ausland mehr über die Projekte von Care2Travel erfahren können
  • Durchführung von wöchentlichen Veranstaltungen, wie z.B. Sprachlernclub, Quiz Abende, Basteln, Sport, Aktivitäten für Kinder und Jugendlichen, deine Hobbies etc. für die lokale Gemeinschaft
  • Mitarbeit im Büro von Care2Travel – für einen Einblick in die tägliche Arbeit der NGO und das Freiwilligenmanagement kannst du auch im Büro mitarbeiten und dort bei Aufgaben wie Übersetzung, Materialien erstellen, Kommunikation mit lokalen und internationalen Partnerorganisationen etc. mithelfen

Besonderheiten: In Miercurea Ciuc wird sowohl Ungarisch als auch Rumänisch gesprochen, daher hast du die Option, beide Sprachen zu erlernen.

Wen suchen wir? Care2Travel sucht nach Freiwilligen, die sich in die oben genannten Bereiche einbringen wollen. Vorkenntnisse oder besonders gute Fremdsprachkenntnisse sind nicht notwendig – viel wichtiger sind Motivation, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein!

Unterbringung: In einer WG mit anderen Freiwilligen, du teilst ein Zimmer mit einem/einer weiteren Freiwillige/n gleichen Geschlechts.

Verpflegung und Taschengeld: 120€/Monat Taschengeld und 150€/Monat Verpflegungsgeld

Reisekosten: 309€ / 417€ (bei grünem Reisen)

Sprachkurs: Online über EU Academy und informell in der Gruppe bei Care2Travel

Erfahrungsberichte?

In den letzten Jahren haben wir acht Freiwillige zu Care2Travel entsendet. Hier findest du einige Berichte:

Emilias Abschlussbericht
Gretas 1. Bericht
Alexandras 2. Bericht 

Weitere Berichte der derzeitigen Freiwilligen findest du auch hier.

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: ab 15. September 2024 für 10 Monate
Ort: Tbilisi, Georgien
Aufnahmeorganisation: DRONI Youth Association
Anzahl der Plätze: 1

Der Jugendverband DRONI ist eine NGO mit dem Auftrag, den Aufbau einer modernen, gesunden und gebildeten Gesellschaft in Georgien zu fördern. Dafür organisiert die NGO verschiedene lokale und internationale Bildungsprogramme. Die Ziele der Organisation sind die Unterstützung der körperlichen, geistigen und erzieherischen Entwicklung junger Menschen und die Entwicklung von Bildungsinitiativen im Bereich der Zivilgesellschaft, der Konfliktlösung, der Menschenrechte und der Friedenskonsolidierung, die Förderung interkultureller Beziehungen in der georgischen Gesellschaft und der Jugend.

Mehr über DRONI erfährst du hier.

Instagram: https://instagram.com/droniorg

Deine Aufgaben als Freiwillige*r

Als Freiwillige*r würdest du das Team der NGO bei folgenden Aufgabenbereichen unterstützen:

  • Unterstützung des DRONI-Teams bei der Organisation von Veranstaltungen wie Ausstellungen, Human Library, lokale Workshops usw.
  • Unterstützung bei der Erstellung von Veröffentlichungsmaterialien über die für junge Menschen organisierten non-formalen Bildungsaktivitäten;
  • Unterstützung des Teams beim Verfassen von Artikeln, Posts und Berichten sowie bei der Pflege der sozialen Medien und der Website.
  • Förderung von Erasmus+, dem europäischen Solidaritätsprogramm für die lokale Jugend;
  • Mitarbeit in der Verwaltung innerhalb der Organisation und Zusammenarbeit mit anderen Vereinigungen (national und international);
    Umsetzung neuer Projekte;

Wen suchen wir?
Wenn du insbesondere Interesse an Projektmanagement und internationale Bildungsprogramme hast, bist du bei DRONI genau richtig. Basierend auf den Erfahrungen der vorherigen Freiwilligen solltest du zusätzlich viel Eigeninitiative mitbringen und dich selbst und deine Zeit gut strukturieren können.

Unterkunft: in einer WG mit anderen ESK Freiwilligen, du teilst in der Regel ein Zimmer mit einem/einer weiteren Freiwilligen deines Geschlechts

Taschen- und Verpflegungsgeld: 120€/Monat Taschengeld + 150€/Monat Verpflegungsgeld

Reisekostenerstattung: 309€ / 395€ (abhängig von der Distanz)

Erfahrungsberichte? 2021 entsendeten wir Marlene, 2022 Malin und 2023 Johanna zu DRONI:

Marlenes Abschlussbericht
Malins 1. Bericht

Johannas 1. Bericht

Du findest hier auch einen Blog von Marlene: https://www.youthreporter.eu/de/profil/MissSmart/

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: ab 15. September 2023 für 10 Monate
Ort: Tbilisi, Georgien
Aufnahmeorganisation: GoGroup
Anzahl der Plätze: 1

Journalismus, Dokumentarfilme und eine faszinierende Sprachenvielfalt erwarten dich in diesem ESK Projekt mit GoGroup in Tbilisi, Georgien! Für 10 Monate kannst du Teil der NGO sein, die gesellschaftlichen Zusammenhänge im Kaukasus besser kennenlernen und dich journalistisch ausprobieren.

GoGroup ist eine gemeinnützige Organisation in Georgien und im Südkaukasus, die 2009 von einer Gruppe von professionellen Journalist*innen und Redakteur*innen gegründet wurde. Go Group Media sieht seine Aufgabe darin, einen Beitrag zur Transformation der Konflikte in Georgien und dem Südkaukasus beizutragen, indem sie die Qualität der Medien und des Bürgerjournalismus in der gesamten Region erweitern.

Als Freiwillige*r in diesem Projekt wirst du hauptsächlich an folgenden Aufgaben arbeiten

  • Mitarbeit in allen Bereichen von GoGroup, aber besonders bei JamNews, beim Erstellen von Artikeln, Posts, Videos, Übersetzungen (je nach Sprachkenntnissen)
  • Unterstützung bei Arbeiten mit Adobe Premiere, Photoshop um Fotos und Videos zu verarbeiten
  • Journalistische Recherche
  • Unterstützung der Organisation von Events für IDPs (Binnenflüchtlinge)
  • Unterstützung bei Trainingsangeboten, z.B. Eyewitness Studio, Caucasus Author’s Course
  • Öffentlichkeitsarbeit für Journalismus in der Region, besonders für junge Leute, Organisation von Workshops über Media Literacy

Besonderheiten: Zusätzlich zum Team von GoGroup wirst du in diesem Freiwilligendienst von der Youth Association DRONI betreut, die für alle administrativen Schritte sowie deine Unterkunft verantwortlich ist. Ab und an hilfst du auch dort bei der Organisation von Veranstaltungen mit und kannst dort mit anderen internationalen Freiwilligen zusammenarbeiten.

Wen suchen wir? GoGroup sucht nach Freiwilligen, die ein starkes Interesse für Journalismus und Medien haben, gerne schreiben und / oder fotografieren und sich in verschiedene Programm einarbeiten möchten.

Unterkunft: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen, in der Regel teilst du ein Zimmer mit einem/einer weiteren Freiwilligen gleichen Geschlechts

Verpflegungs- und Taschengeld: 120€/Monat Taschengeld + 150€/Monat Verpflegungsgeld

Reisekostenerstattung: 309€ / 395€ (abhängig von der Distanz)

Erfahrungsberichte?  2021 war Clemens bei GoGroup:
Clemens 1.Bericht

Seit September 2022 ist Jana vor Ort:
Janas 1. Bericht

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: ab September/Oktober 2024 für min. 6 bis max. 9 Monate
Ort: Skopje, Nordmazedonien
Aufnahmeorganisation: GoGreen
Anzahl der Plätze: 1

Das strategische Ziel von GoGreen ist es, junge Menschen zu gewinnen, die motiviert sind, die Umwelt zu schützen und zu verbessern, die sich aktiv über Umwelt und Klimawandel informieren und sich an der Gestaltung der Umwelt- und Klimapolitik beteiligen. Go Green besteht aus dem Engagement und der Aktivierung junger Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren, die Ideen und Enthusiasmus haben und bereit sind, zu handeln und zur Lösung von Umweltproblemen und zur Verbesserung der Umwelt beizutragen.

Mehr über die Organisation erfährst du auf Social Media Instagram und Facebook.

Deine Aufgaben als Freiwillige*r:

GoGreen hat zwei Rollen zu besetzen:

#1 Community Developer 

  • Organisation von Events im Bereich Umweltbildung und -aktivismus für die Mitglieder von GoGreen und junge Menschen in Skopje
  • Mitarbeit in der NGO (Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit etc.)

Für diese Position solltest du dynamisch, offen und freundlich sein, gerne auf Leute zugehen.

#2 Social Media Manager*in

  • Erstellen verschiedener Beiträge für die sozialen Medien der Organisation, Kampagnen, Flyer, etc.
  • Erstellen eines Podcasts über umweltpolitische Themen

Für diese Position solltest du gut organisiert und neugierig sein. Das Team von GoGreen zeigt dir dafür die verschiedenen Programme, d.h. du brauchst keine technischen Vorkenntnisse in dem Bereich.

Unterkunft: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen fußläufig zum Büro, in der Regel teilst du ein Zimmer mit einem/einer weiteren Freiwilligen deines Geschlechts

Verpflegungsgeld und Taschengeld: Taschengeld 120€/ Monat + Verpflegungsgeld 120€  / Monat

Reisekostenerstattung: bis 309€, Visakosten werden ebenfalls erstattet

Sprachunterricht: Du erhältst einen informellen Mazedonischkurs in den ersten Monaten deines Aufenthalts

Wen suchen wir? Du solltest ein Interesse für umweltpolitische Bildung und Nachhaltigkeit mitbringen, sehr gut organisiert sein und selbstständig arbeiten können.

Erfahrungsberichte?
2020 haben wir Till und 2023 Frieda zu GoGreen entsandt, hier kannst du über ihre Erfahrungen lesen:
Tills 1. Bericht
Tills 2. Bericht
Tills 4. Bericht
Friedas 1. Bericht

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: Ab September 2024 für 12 Monate
Ort: Skopje, Nordmazedonien
Aufnahmeorganisation: Volunteers Centre Skopje
Anzahl der Plätze: 2

Volunteers Centre Skopje ist eine sehr aktive Organisation, die im Laufe der Jahre viele Freiwillige aufgenommen hat und in der Hauptstadt Nordmazedoniens großartige Jugendarbeit leistet. Zu ihren Hauptthemen gehört die Arbeit mit und für benachteiligte Kinder und Jugendliche, umweltpolitische Bildung sowie interkulturelle Verständigung, zum Beispiel durch ihr monatlich erscheinendes Magazin VOICES. 

Als Freiwillige*r in diesem Projekt wirst du hauptsächlich an folgenden Aufgaben arbeiten

  • Erstellung von Inhalten für das Jugendmagazin VOICES, wie z. B. Artikel, Interviews, Fotos und andere Dinge
  • Mitarbeit und Mitaufbau eines Podcasts als Ergänzung zum Magazin
  • Mitarbeit bei der Organisation von Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, z.B. Quiz Nights, Aufräumaktionen in der Nachbarschaft, Sportveranstaltungen, Workshops etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit für Freiwilligenarbeit, Erasmus+ und ESK-Möglichkeiten für junge Menschen, z.B. durch Präsentationen an Schulen und bei Veranstaltungen, um die mazedonische Jugend über diese Themen zu informieren
  • Planung eigener Projekte und Veranstaltungen entsprechend deiner Interessen
  • Organisation von non-formalen Workshops im VCS Büro und in Schulen basierend auf den Interessen der mazedonischen Jugend
  • Förderung der Freiwilligenarbeit, Jugendarbeit, Journalismus, Design, soziale Medien

Wen suchen wir? Keine Sorge – du musst kein*e perfekter Schriftsteller*in oder geschickte*r Fotograf*in sein, um dich für diesen Freiwilligendienst zu bewerben! Viel wichtiger ist es, dass du motiviert bist, zu lernen, dich auch mal in ein Design-Programm einzuarbeiten und für 12 Monate mehr über Journalismus zu lernen. Zu Beginn deines Aufenthalts wird dir das VCS-Team ein Training in den Programmen und Strategien geben, die für die Recherche, die Gestaltung und das Schreiben der Inhalte für das Magazin verwendet werden.

Weitere Informationen findest du auch im Infopack.

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegungsgeld und Taschengeld: Taschengeld 120€/ Monat + Verpflegungsgeld 120€  / Monat

Reisekostenerstattung: bis 309€, Visakosten werden ebenfalls erstattet

Erfahrungsberichte? Wir entsenden bereits seit 5 Jahren Freiwillige zu VCS – alle Erfahrungsberichte von Mathis, Sascha, Clarissa, Antonia, Chris, Annik, Tamina, Marie, Angelina, Fiona und Johanna findest du, wenn du ihre Namen (oder „Skopje“) in unserem Bereich Berichte / Project Reports suchst.

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: Ab August 2024 für 8 Monate
Ort: Thessaloniki, Griechenland
Aufnahmeorganisation: United Societies of Balkans
Anzahl der Plätze: 2

Balkan Hotspot ist ein „Medienlabor“-Projekt, in dem Jugendliche Medienwerkzeuge (Online-Schreiben, Radio, Videoproduktion, soziale Medien) kennenlernen und für soziale und kulturelle Zwecke nutzen können. Die Platform wird durch United Societies of Balkans betrieben, die diesen Freiwilligendienst organisieren.

Durch die Medienaktivität werden die internationalen Freiwilligen in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen der lokalen Gesellschaft und anderen Freiwilligen der Organisation dazu beitragen, einen Raum der freien Meinungsäußerung und Kommunikation unter jungen Menschen zu schaffen und zu erhalten, der den Prinzipien und Zielen der Europäischen Union entspricht. Weitere Informationen findet ihr auf der Website sowie auf den Facebook– und Instagram-Seiten des Projekts.

Deine Aufgaben als Freiwillige*r:

  • Nutzung des Medienportals www.balkanhotspot.org, um Artikel zu kulturellen und sozialen Themen zu verfassen und gute Praktiken und Initiativen in Thessaloniki und in ihren eigenen Ländern zu fördern.
  • Das Erstellen von Social-Media-Kampagnen, insbesondere zu wichtigen Daten, die für USB relevant sind, für die Achtung der Menschenrechte und zur Bekämpfung jeglicher Diskriminierung
  • Beitrag zur Produktion des Balkan Beats Magazins durch das Schreiben von Artikeln und Hilfe bei der Redaktion
  • Das Erstellen von Medienprodukten (Videos, soziale Medien, Podcasts) für Kampagnen, die von EU-Institutionen und  europäischen Netzwerken gefördert werden
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Programm des ESC bei anderen von der Aufnahmeorganisation organisierten Veranstaltungen, z. B. bei einem monatlichen Infotag und mit Informationsständen bei verschiedenen Festivals

Schau unbedingt in das Infopack der Organisation für weitere Details!

Basierend auf deinen Fähigkeiten und Interessen wirst du auch gemeinsam mit lokalen Freiwilligen  eigene Aktivitäten entwickeln, z.B. Sprachclubs, Workshops zu digitalen Kompetenzen und Kunst, Sportaktivitäten, Hilfsangebote für Bedürftige, Theater, Umweltschutz (z.B. Müllsammeln), etc. Alles in allem gibt es also viele Möglichkeiten, dich einzubringen! Videos vergangener Projekte und Aktionen von Freiwilligen findest du auch auf YouTube.

Wen suchen wir? USB sucht nach Freiwilligen mit Motivation für die hier beschriebenen Aufgaben. Wenn du dich für den Medien- und Kommunikationsbereich, wie Journalismus, Podcasts, Radio und Filmemachen interessierst, bewirb dich sehr gerne! Flexibilität und die Bereitschaft, den Lebensraum mit anderen Freiwilligen zu teilen, sowie die Akzeptanz jeglicher Art von Vielfalt sind ebenfalls wichtig.

Unterbringung: In einer WG mit anderen Freiwilligen, Zimmer werden i.d.R. mit einer weiteren Person gleichen Geschlechts geteilt.

Taschen- und Verpflegungsgeld: 210€ Taschengeld / Monat + 3 Essen pro Tag von Montag bis Freitag + 60 eur pro Monat für die Wochenenden, wenn es keine Verpflegung gibt

Reisekostenerstattung: bis zu 309€

Erfahrungsberichte? 

Wir haben aktuell zwei Freiwillige bei USB, du findest ihre Berichte hier:

Lales und Luises 1. Bericht

Letzes Jahr haben wir Elena und Carolin bei USB entsendet:

Elenas 1. Bericht
Carolins 1. Bericht
Carolins 2. Bericht

Miriams Freiwilligendienst (2021-2022) war in einem anderen Aufgabenbereich bei USB:

Miriams 1. Bericht
Miriams 2. Bericht
Miriams 3. Bericht

Miriams 4. Bericht
Miriams Abschlussbericht

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: Ab Juli 2024 für 6 Monate ODER ab November 2024 für 6 Monate
Ort: Thessaloniki, Griechenland
Aufnahmeorganisation: InArt NGO, Anazitites Theatrou
Anzahl der Plätze: 2

Fix in art ist ein kultureller Raum, ein kreatives Zentrum und ein Ort des Zusammenlebens. Die NGO versucht, einen alternativen Weg für einen Dialog zwischen Einheimischen, Kreativen, internationalen Freiwilligen und Künstler*innen sowie Jugendlichen zu finden.
Die Organisation begann in der alten denkmalgeschützten Bierbrauerei von Fix und ist jetzt im Stadtteil Epanomi von Thessaloniki tätig. Gleich neben dem Flughafen und am Eingang des Thermaikos-Golfs gelegen, ist Epanomi seit mehr als 5000 Jahren bewohnt und hat mehr als 20 Strände.

Deine Aufgaben als Freiwillige*r:

Die Organisation besteht aus verschiedenen Teams, in denen du im Rotationsprinzip mitarbeitest: Kommunikationsteam, Nachhaltigkeitsteam, Veranstaltungsplanungsteam, Internationale Austauschprojekte Team, Managementteam, Menschenrechtsakademie Team und Sprachcafé-Team.

Deine Arbeitswoche kann also zum Beispiel so aussehen:

Dienstag: Koordinierungssitzung, Arbeitsgruppensitzungen, Recycling-Aktivitäten.
Mittwoch: Skillshare-Veranstaltung, In art Language Cafe, Gartenarbeit, Aktivitäten der Arbeitsgruppe
Donnerstag: Aktionen zur Sensibilisierung für die Umwelt, Bastelaktivitäten, Mentoring
Freitag: Gemeinschaftlicher Arbeitstag, persönliche Projektzeit, Aktivitäten der Arbeitsgruppe
Samstag: Save the food“-Aktion (lokaler Markt), lokaler Informationspunkt, Aktivitäten der Arbeitsgruppe
Sonntag: Freier Tag
Montag: Freier Tag

Dies ist die typische Woche in der Organisation, aber abgesehen von den genannten Aktivitäten hat jeder Freiwillige mindestens einen Tag in der Gemeinschaftsküche, um das Essen für das Team zuzubereiten. Die Arbeitsgruppen werden je nach Interesse der Freiwilligen nach dem Rotationsprinzip zusammengestellt.

Besonderheiten: In diesem ESK Freiwilligendienst lebst du in einer Community mit allen Mitgliedern der Organisation zusammen. Es wird gemeinsam in einer Profi-Küche für alle gekocht und das Zusammenleben ist vergleichsweise familiärer als in anderen Projekten.

Wen suchen wir? Du solltest Interesse, Motivation und Offenheit für die hier gelisteten Bereiche und Aufgaben mitbringen und gerne das Leben in einer Community kennenlernen wollen.

Unterbringung: im Mehrbettzimmer mit mindestens 2 und höchstens 4 Personen gleichen Geschlechts, je nachdem, wie viele
Freiwillige zur gleichen Zeit in der Organisation sind. Das Zimmer verfügt über Internet, Heizung und Klimaanlage
und eine Grundausstattung an Haushaltsgeräten (Waschmaschine, Kaffeemaschine, Schränke usw.) mit einem großen Balkon. Das Gebäude hat einen großen, von Bäumen umgebenen Außenbereich und liegt im Zentrum der Stadt (Epanomi).

Taschen- und Verpflegungsgeld: 210€ Taschengeld / Monat. Kostenlose Verpflegung: InArt kauft ein und kocht als Gemeinschaft.

Reisekostenerstattung: bis zu 309€

Sprachunterricht: Du kannst online auf EU Academy Griechisch lernen und hast wöchentlich Griechischunterricht innerhalb der Organisation.

Erfahrungsberichte? 

Wir haben aktuell zwei Freiwillige bei USB, du findest ihre Berichte hier:

Karo und Lulús 1. Bericht
Karo und Lulús 2. Bericht

Klingt spannend? Bewirb dich gerne unten auf dieser Seite.

Daten: Ab September 2024 für 10 Monate
Ort: Balvi, Lettland
Aufnahmeorganisation: NGO Kalmars
Anzahl der Plätze: 1

Hast du Lust auf Jugendarbeit in einer vielseitigen, ländlichen Kommune in Lettland? In Balvi kannst du mit Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Einrichtungen arbeiten, von ihnen lernen und deine Ideen einbringen!

Der Verein/NGO „Kalmārs“, ist seit 2013 in der Gemeinde als Organisation tätig und versteht sich als Stimme der Jugend in Nord-Latgale. Die Themen, auf die sie sich konzentrieren, sind vielfältig und reichen von Selbstentwicklung bis hin zu Umweltfragen, demokratischen Prinzipien und Debatten mit Politiker*innen!

Das Jugendzentrum hat kleinere Zentren in der Gemeinde: Viļaka Jugendhaus, „Saulesszieds“ in Semenova und Rugāju jauniešu centrs, das heißt, es wird nie langweilig, denn die Hälfte der Woche arbeitest du in Balvi und die andere Hälfte in kleineren Jugendzentren, wo du all die tollen Kinder und Jugendlichen in der ländlichen Gegend kennenlernen kannst! Außerdem organisieren die Jugendzentren Schulbesuche und Treffen, damit du dich den Jugendlichen vorstellen kannst, die später auch in die Zentren kommen werden.

Deine Aufgaben als Freiwillige*r:

  • Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Jugendzentren, Kindergärten, Schulen und anderen Orten in der Kommune Balvi
  • Organisation von Workshops zu verschiedenen Themen (z.B. Kunst, Sprachen, Sport, Kultur, deine Interessen)
  • Lerne über Methoden der Jugendarbeit und die lettische Kultur und werde Teil eines jungen Teams
  • Mitarbeit in der NGO, z.B. Erstellen von Artikeln über deine Erfahrungen, Vorbereitung von Events, Teilnahme an Trainings

Im Infopack der Aufnahmeorganisation findest du viele nützliche Informationen zur Organisation, den Aufgabenbereichen, die Erwartungen an dich als Freiwillige*n, über das Leben in Balvi und Zitate von ehemaligen Freiwilligen.

Wen suchen wir? Du solltest vor allem Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben, dich in non-formale Bildung einarbeiten und auf dem Land leben wollen. Lies dir unbedingt das ausführliche Infopack durch, bevor du dich bewirbst!

Unterbringung: Du lebst in einem modernen Wohnheim der örtlichen Schule und hast dort dein eigenes möbliertes Zimmer, während du Küche, Bad, Wohnzimmer etc. mit anderen teilst. Gleich neben dem Wohnheim ist ein Pool, ein Gym, ein Supermarkt, und der Weg zur Arbeit ist zu Fuß 17 Minuten.

Taschen- und Verpflegungsgeld:  150€ Taschengeld / Monat + 180€ Verpflegungsgeld / Monat

Reisekostenerstattung: bis zu 309€

Sprachunterricht: Du kannst online über EU Academy Lettisch lernen und erhältst zusätzlich einen informellen Kurs vor Ort.

Erfahrungsberichte? In dem letzten Jahr haben wir zwei Freiwillige zu NGO Kalmars entsendet. Hier findest du ihre Berichte:

Eriks 1. Bericht
Charlottes 1. Bericht
Eriks 2. Bericht

Dieser Freiwilligendienst wird durch die NGO Kalmars koordiniert und durch die lettische Nationalagentur finanziert. Wir unterstützen dich als Entsendeorganisation.

Für diesen Freiwilligendienst kannst du dich unten über das Formular bewerben ODER ein 2-minütiges Video über dich an Anja ( [email protected] ) schicken.

Noch nichts gefunden?

Wenn du in/um Bremen wohnst, bewirb dich gerne hier für Freiwilligendienste in unserer Partnerstadt Izmir!

Für weitere Stellen folge uns gerne auf Instagram, abonniere unseren Newsletter

Im März veröffentlichen wir zwei Stellen im botanischen Garten in Blanes.

Du hast noch Fragen?

Schau gerne mal in unsere FAQ!

Wenn du dort nicht fündig wirst, melde dich sehr gerne bei Anja: [email protected]

Zur Bewerbung

Bitte beachte, dass sich nur Menschen im Alter von 18-30 Jahren (bei Dienstbeginn) und mit Wohnsitz in Deutschland für unsere Projekte im Ausland bewerben können! Wenn du in einem anderen Land wohnst, findest du Projekte auf dem European Youth Portal.

Bitte nimm dir Zeit, um das unten stehende Formular so detailliert wie möglich auszufüllen, damit wir und unsere Partnerorganisation(en) im Ausland dich und deine Motivation besser kennenlernen können.

Wir möchten gerne junge Menschen unterstützen, die durch schwierige Lebensumstände oder die familiäre/persönliche Situation belastet sind oder waren. Wenn dies auf Dich zutrifft, erkläre bitte deine Situation in deiner Bewerbung.

Die Deadline ist der 25.02.2024.

Ende Februar werden wir uns bei dir mit den nächsten Schritten melden und die passendsten Bewerbungen an die Partnerorganisation(en) weiterleiten. Die Partnerorganisation informiert dich dann ggf. über ein Datum für ein Auswahlgespräch (online).