Dein Freiwilligendienst im ESK – ab Sommer 2022

Du hast gerade deinen Abschluss gemacht oder deinen Job gekündigt und hast noch keine Idee, was du als nächstes machen möchstest? Wie wäre es mit einem Freiwilligendienst im Europäischen Solidaritätskorps?

Das EU-Programm ESK ermöglicht es dir, für 2-12 Monate ins Ausland zu gehen und dich als Freiwillige*r vielfältig zu engagieren. Um teilzunehmen, musst du bei Projektbeginn zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Dein Freiwilligendienst kann in einem Land der EU oder in einem Partnerland stattfinden.

Wohin kann es gehen?

Der Freiwilligendienst wird durch die Zusammenarbeit zwischen einer Entsendeorganisation (in Deutschland) und einer Aufnahmeorganisation (im Ausland) organisiert. Vorkenntnisse und Erfahrungen werden nicht voraussgesetzt – deine Motivation ist wichtiger! Beim ESK handelt es sich um ein pädagogisch begleitetes Programm: du nimmst an mindestens zwei Begleitseminaren teil, hast eine*n Mentor*in und erlernst digital / in einem Kurs die Landessprache.

Die Aufnahmeorganisationen, die europäische Freiwillige zur Mitarbeit in ihren Teams einladen, sind meist in der Jugendarbeit tätig, aber es gibt auch Möglichkeiten in den Bereichen Umwelt, Kultur, Arbeit mit Flüchtlingen, Medien und vielen anderen!

Zu den möglichen Aufnahmeländern gehören alle Länder, die Teil der EU sind (einschließlich Nordmazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei und Serbien), sowie Partnerländer (Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Montenegro, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldawien, Ukraine, Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Libyen, Marokko, Palästina, Syrien, Tunesien und Russland).

Unten findest du eine Auflistung der Partnerorganisationen und ihrer Angebote, für die du dich bei uns bewerben kannst!

Was kostet das?

Das ESK Programm deckt (fast) alle Kosten ab: dazu gehören Kosten für Visum, Unterkunft und Verpflegungsgeld, Vorbereitung vor der Abreise, Seminare nach der Ankunft und in der Mitte des Dienstes, ein Rückkehrtreffen, Reisekosten (der Betrag hängt von der Entfernung ab, z.B. 275€ Bremen – Spanien). Außerdem bekommst du Taschengeld (die Höhe hängt vom Gastland ab, z.B. 5€/Tag in Italien, 3€/Tag in der Ukraine). Die Unterkunft wird durch deine Aufnahmeorganisation organisiert. In der Regel hast du dein eigenes Zimmer in einer WG mit anderen Freiwilligen.

Zusätzlich zu deiner bestehenden Kranken- und Haftpflichtversicherung deckt das Programm eine weitere Versicherung (durch CIGNA) ab.  Du kannst in jedem Fall während des ESKs kostenlos Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversichert sein. Das ist besonders wichtig für Freiwilligendienste in Ländern, die nicht in der EU sind.

Während deines Freiwilligendienstes kannst du Kindergeld erhalten (sofern du altersbedingt noch anspruchsberechtigt bist). Hochschulen erkennen dein Auslandsjahr in der Regel als Wartesemester an.

Wie findest du ein Projekt?

Gemeinsam mit dir und unseren Partnerorganisationen können wir, basierend auf deinen Interessen, einen Freiwilligendienst entwickeln! So läuft das ab:

1) Informieren und Lesen: Informiere dich unten zu unseren Partnerorganisationen im Ausland und entscheide dich, welche Länder, Themen und Aufgaben für dich am interessantesten sind.

Du wirst aus den Beschreibungen nicht schlau und möchtest lieber Erfahrungsberichte lesen? Diese findest du hier und hier, sowie auf www.youthreporter.eu

2) Bewerbung! Bewirb dich so ausführlich wie möglich durch das untenstehende Formular bis zum 27.01.2022.

3) Kennenlernen und Fragen klären: Anschließend werden die aussagekräftigsten Bewerber*innen an unsere Partnerorganisationen im Ausland vermittelt und ihr verabredet euch für ein Online-Kennlerngespräch.

4) Die Vorbereitung: Wenn alles klappt und du ausgewählt wirst, bereiten wir gemeinsam deine Ausreise für ab Juli 2022 vor.

Welche Einsatzstellen haben wir für 2022 im Angebot?

Wir bieten zusammen mit unseren Partnern im Ausland ab Sommer 2022 folgende Stellen an:

Daten: Ab 15. August 2022 für max. 12 Monate

Care2Travel ist eine NGO in Miercurea Ciuc, Rumänien, die seit mehr als 10 Jahren mit verschiedenen Freiwilligendienstprogrammen arbeitet. Die Freiwilligen aus der ganzen Welt unterstützen Kinderheime und andere Einrichtungen für Kinder und Jugendliche bei Freizeitangeboten, wie Sprachunterricht, kreative Workshops und interkulturellem Lernen. Nach dem Motto „Think together, learn to help“ möchte das Team von Care2Travel internationale und lokale Freiwillige zusammenbringen und gemeinsam ein solidarisches Miteinander schaffen.

Hier findest du weitere Informationen über die NGO: care2travel.org
Instagram: care2travel_romania
 

Als Freiwillige*r würdest du, je nach Interessen und vorher abgesprochenen Schwerpunkten, hauptsächlich die folgenden Einsatzbereiche unterstützen:

  • Social Media und Website – Unterstützung der oben verlinkten Kanäle, damit die Menschen vor Ort sowie potenzielle Freiwillige im Ausland mehr über die Projekte von Care2Travel erfahren können
  • Mitarbeit im Büro von Care2Travel – für einen Einblick in die tägliche Arbeit der NGO und  das Freiwilligenmanagement kannst du auch im Büro mitarbeiten und dort bei Aufgaben wie Übersetzung, Materialien erstellen, Kommunikation mit lokalen und internationalen Partnerorganisationen etc. mithelfen
  • Durchführung eigener wöchentlicher Veranstaltungen, wie z.B. Sprachlernclub, Quiz Abende, Basteln, Sport, deine Hobbies etc. für die lokale Gemeinschaft
Die NGO ermöglicht außerdem, dass du zusätzlich und basierend auf deinen Interessen und Erfahrungen sowie dem Bedarf vor Ort in folgenden Bereichen mitarbeiten kannst:
 
  • Hilfe beim Fremdsprachenlernen – du unterstützt die Lehrer*innen in der örtlichen Schule beim Englischunterricht, und bringst spielerisch auch deine Muttersprache(n) bei
  • Unterstützung des Nachmittagsprogramms der St. Francis Stiftung für benachteiligte Kinder im Alter von 6-15 Jahren
  • Unterstützung im Szent Ágoston Center für Kinder mit Behinderungen und besonderen Bedürfnissen
  • Mitarbeit im Gemeinschaftsgarten von Miercurea Ciuc, z.B. bei der Pflanzenpflege, Gemeinschaftsevents oder dem Bau neuer Anlagen
  • Freiwilligenarbeit im städtischen Tierheim – unterstützt durch private Stiftungen betreibt Miercurea Ciuc ein Tierheim, dessen Bewohner sich immer über Gesellschaft und Spaziergänge und Mitarbeitende über administrative Hilfe freuen
  • Organisation des Summer Camps – jeden Sommer veranstaltet Care2Travel ein Sommercamp für die Kinder und benötigt Hilfe bei Programm und Logistik
  • Renovieren und Bauen: 3-4 Mal im Jahr kommen Freiwilligenteams nach Miercurea Ciuc, um Spielplätze, kleinere Häuser, Gärten, Gewächshäuser und andere benötigte Strukturen für Schulen und außerschulische Vereine zu bauen. Dort ist deine Unterstützung auch möglich!

Care2Travel sucht nach Freiwilligen, die sich in die oben genannten Bereiche einbringen wollen. Vorkenntnisse oder besonders gute Fremdsprachkenntnisse sind nicht notwendig – viel wichtiger sind Motivation, Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein!

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegung und Taschengeld: 90€/Monat Taschengeld und gratis Vollverpflegung

Reisekosten: 180€ / 275€ (abhängig von der Distanz)

Sprachkurs: Online über OLS und informell in der Gruppe bei Care2Travel

Erfahrungsberichte? Hier findest du Emilias 1. Bericht: https://www.naturkultur.eu/emilia-in-miercurea-ciuc-rumaenien-1-bericht/

Weitere Berichte der derzeitigen Freiwilligen findest du auch hier: https://esccare2travel.wordpress.com/blog/

Daten: ab September 2022 für 10 Monate

Der Jugendverband DRONI ist eine NGO mit dem Auftrag, den Aufbau einer modernen, gesunden und gebildeten Gesellschaft in Georgien zu fördern. Dafür organisiert die NGO verschiedene lokale und internationale Bildungsprogramme. Die Ziele der Organisation sind die Unterstützung der körperlichen, geistigen und erzieherischen Entwicklung junger Menschen und die Entwicklung von Bildungsinitiativen im Bereich der Zivilgesellschaft, der Konfliktlösung, der Menschenrechte und der Friedenskonsolidierung, die Förderung interkultureller Beziehungen in der georgischen Gesellschaft und der Jugend.

Mehr über DRONI erfährst du hier: https://droni.org/

Instagram: https://instagram.com/droniorg

Freiwilligendienst direkt bei DRONI

Als Freiwillige*r würdest du das Team der NGO bei folgenden Aufgabenbereichen unterstützen:

  • Unterstützung des DRONI-Teams bei der Organisation von Veranstaltungen wie Ausstellungen, Human Library, lokale Workshops usw.

  • Unterstützung bei der Erstellung von Veröffentlichungsmaterialien über die für junge Menschen organisierten non-formalen Bildungsaktivitäten;

  • Unterstützung des Teams beim Verfassen von Artikeln, Posts und Berichten sowie bei der Pflege der sozialen Medien und der Website.

  • Förderung von Erasmus+, dem europäischen Solidaritätsprogramm für die lokale Jugend;

  • Mitarbeit in der Verwaltung innerhalb der Organisation und Zusammenarbeit mit anderen Vereinigungen (national und international);
    Umsetzung neuer Projekte;

Wenn du also insbesondere Interesse an Projektmanagement und internationale Bildungsprogramme hast, bist du hier genau richtig. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Freiwilligendienst bei Tbilisi Youth Centres Union

DRONI kooperiert mit der lokalen Youth Centres Union, einem Verbund lokaler Anbieter von Jugendarbeit. Als Freiwillige*r würdest du in den Jugendtreffs mitarbeiten:

  • Organisation von Bildungs- und Freizeitaktivitäten für die lokale Jugend im Jugendzentrum Ponichala, z. B. Kunst, Theater, Sprachkurse, Schreiben von Lebensläufen, Computerkurse, Kinoabende, interkulturelle Debatten;
  • Umsetzung eigener Initiativen, die sich an junge Menschen und ihre Beteiligung richten (Sport, Ausflüge, Spiele usw.);
  • Zusammenarbeit mit dem örtlichen Jugendclub und Entwicklung von Lerneinheiten und Modulen;
  • Büroarbeit im Zusammenhang mit der Verwaltung der sozialen Medien der Organisation (Facebook, Website, Blogging)

Wenn du möglichst direkt mit Jugendlichen und Kindern arbeiten möchtest und gerne kreativ wirst, dann ist diese Stelle die richtige für dich!

Unterkunft: in einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Taschen- und Verpflegungsgeld: 90€/Monat + 127€/Monat

Reisekostenerstattung: bis 360€

Erfahrungsberichte? 2021 entsendeten wir Marlene zu DRONI in Georgien:

https://www.naturkultur.eu/marlene-in-tbilisi-georgien-1-bericht/

https://www.naturkultur.eu/marlene-abschlussbericht/

Du findest ihren Blog auch hier: https://www.youthreporter.eu/de/profil/MissSmart/

Daten: ab September 2022 für 10 Monate

Journalismus, Dokumentarfilme und eine faszinierende Sprachenvielfalt erwarten dich in diesem ESK Projekt mit GoGroup in Tbilisi, Georgien! Für 10 Monate kannst du Teil der NGO sein, die gesellschaftlichen Zusammenhänge im Kaukasus besser kennenlernen und dich journalistisch ausprobieren.

GoGroup ist eine gemeinnützige Organisation in Georgien und im Südkaukasus, die 2009 von einer Gruppe von professionellen Journalist*innen und Redakteur*innen gegründet wurde. Go Group Media sieht seine Aufgabe darin, einen Beitrag zur Transformation der Konflikte in Georgien und dem Südkaukasus beizutragen, indem sie die Qualität der Medien und des Bürgerjournalismus in der gesamten Region erweitern.

Als Freiwillige*r in diesem Projekt wirst du hauptsächlich an folgenden Aufgaben arbeiten

  • Mitarbeit in allen Bereichen von GoGroup, aber besonders bei JamNews, beim Erstellen von Artikeln, Posts, Videos, Übersetzungen (je nach Sprachkenntnissen)
  • Unterstützung bei Arbeiten mit Adobe Premiere, Photoshop um Fotos und Videos zu verarbeiten
  • Journalistische Recherche
  • Unterstützung der Organisation von Events für IDPs (Binnenflüchtlinge)
  • Unterstützung bei Trainingsangeboten, z.B. Eyewitness Studio, Caucasus Author’s Course
  • Öffentlichkeitsarbeit für Journalismus in der Region, besonders für junge Leute, Organisation von Workshops über Media Literacy

Zusätzlich zum Team von GoGroup wirst du in diesem Freiwilligendienst von der Youth Association DRONI betreut, die für alle administrativen Schritte sowie deine Unterkunft verantwortlich ist.

2021 haben wir diese Stelle bereits ausgeschrieben und aktuell ist Clemens als Freiwilliger in Georgien unterwegs! Hier findest du weitere Informationen zur Stelle, der Organisation und zum Land: https://www.naturkultur.eu/esk-tbilisi-21-22/

GoGroup sucht nach Freiwilligen, die ein starkes Interesse für Journalismus und Medien haben, gerne schreiben und / oder fotografieren und sich in verschiedene Programm einarbeiten möchten.

Unterkunft: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegungs- und Taschengeld: 115€/Monat + 90€/Monat

Reisekostenerstattung: bis zu 360€

Erfahrungsberichte?  Bis jetzt leider noch keine, der erste von uns entsendete Freiwillige ist gerade angekommen.

Daten: Ab August/September 2022, für 6-12 Monate

Proyecto Kieu ist eine Organisation, die in der ländlichen Gemeinde La Sagra bei Toledo in Spanien Jugendarbeit anbietet. Seit 2010 fördert Proyecto Kieu gemeinsam mit den Jugendlichen in ihrer Gemeinde das Bewusstsein, die aktive Beteiligung, das kritische Denken und letztlich die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Die jungen Menschen in der Region haben oft weniger Chancen – z.B. finanzielle Sorgen, Demotivation in ihrer Ausbildung, und Arbeitslosigkeit. Ihnen bietet Proyecto Kieu verschiedene Freizeitaktivitäten, und in der Unterstützung dieser Angebote liegt auch die Aufgabe der Freiwlligen:

Als Freiwillige*r hilfst du im Jugendraum aus, z.B. bei:

  • der Organisation von verschiedenen Workshops, non-formalen Aktivitäten und Vorträgen
  • Gestaltung von visuellem Material im Zusammenhang mit unseren Hauptaktivitäten – Plakate, Videos, VeröffentlichungenUnterstützung bei der Organisation von spezifischen Veranstaltungen und Aktivitäten
  • Zusammenarbeit mit anderen lokalen und internationalen Freiwilligen zur Förderung verschiedener Freiwilligeneinsätze und internationaler Möglichkeiten
  • Unterstützung bei der Arbeit mit jungen Menschen in den verschiedenen Jugendzentren, die Proyecto Kieu verwaltet
  • Förderung von Reflexionsräumen und Gesprächen mit jungen Menschen aus der Region, die an der Teilnahme an Freiwilligenprogrammen interessiert sind
  • Administrative Unterstützung im Büro von Proyecto Kieu

Proyekto Kieu sucht nach Freiwilligen, die sich für Jugendarbeit und Kommunikation interessieren, und die zumindest über Grundkenntnisse der spanischen Sprache verfügen oder die bereit sind, diese schnell zu erlernen. Das Alter ist nicht wichtig, ebenso wenig wie das Geschlecht. Es sind keine besonderen Fähigkeiten oder Vorerfahrungen erforderlich, aber es ist wichtig, dass du dir vorstellen kannst, Aktivitäten zu leiten und emphatisch und engagiert bist. Wenn du also Lust auf Arbeit mit jungen Menschen hast und eine gute Prise Kreativität mitbringst, dann ist diese Einsatzstelle vielleicht genau richtig für dich!

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegung und Taschengeld: 10€/Tag (300€/Monat)

Reisekostenerstattung: bis 275€ (320€ bei Reise auf dem Landweg)

Sprachkurs: Spanisch, Online und Konversationskurs informell vor Ort

Erfahrungsberichte?

2020 haben wir bereits Eva nach La Sagra entsendet! Du findest hier ihre Berichte:

https://www.naturkultur.eu/eva-in-numancia-de-la-sagra-spanien-1-bericht/

https://www.naturkultur.eu/eva-in-numancia-de-la-sagra-spanien-2-bericht/

Daten: ab August 2022, für 10 Monate

Das „Developmentcentre Pangeya Ultima“ ist eine ukrainische Nichtregierungsorganisation, die 2012 gegründet wurde. Sie besteht aus einem gemischten Team von jungen Menschen und Jugendarbeiter*innen, die eine breite Palette von Aktivitäten in Vinnytsia, einer Kleinstadt (3 Std mit dem Zug von Kyiv entfernt), organisieren.

Pangeya Ultima möchte Möglichkeiten des interkulturellen Dialogs, der persönlichen und der nachhaltigen Entwicklung von Gemeinschaften schaffen. Die Arbeitsmethoden basieren auf non-formaler Bildung wie erfahrungsbasiertes Lernen, Spielen und Outdoor-Bildung. Mit ihrer Arbeit möchte Pangeya Ultima auch den Ökotourismus und die ökologische Lebensweise sowie den interkulturellen Dialog durch Projekte rund um Medien, Theater und Musik fördern.

In den Jahren 2016-2017 war Pangeya Ultima Partner bei der Gründung des „Öko-Zentrums in Stina“ in einer der abgelegenen Gemeinden der Region. In diesem neuen Zentrum wollen sie auch jungen Menschen aus den Dörfern verschiedene non-formale Lernmöglichkeiten bieten.

Zu deinen Aufgaben würde, kurz gesagt, gehören…

  • Die Unterstützung der laufenden Aktivitäten im Jugendzentrum – offline und online – wie z.B. Theater, Sprache, Medien, Musik und anderen Themenclubs
  • Die Unterstützung des Teams bei der Entwicklung des Öko-Zentrums Stina – Erforschung ökologischer und nachhaltiger Wege zur Verwaltung des Zentrums, Organisation des Gartens, Planung und Durchführung von Workshops zu ökologischen Themen mit den anderen Freiwilligen für lokale Jugendliche
  • Das Schreiben von Artikeln für das Mozaika Online-Magazin
  • Hilfe beim Design der Website und beim Schreiben von Artikeln
  • Die Unterstützung des Deutsch- / Englischunterrichts an örtlichen Schulen in Zusammenarbeit mit Lehrkräften
  • Das Organisieren eines deutschen (oder englischen oder deine anderen Muttersprachen) Sprachclubs für lokale Jugendliche
  • Deine eigenen Ideen für kleine Projekte und Aktivitäten innerhalb der Organisation

Du brauchst keine Vorkenntnisse in einem dieser Bereiche oder Aufgaben haben. Deine Motivation, etwas Neues zu lernen ist das Wichtigste!

Diesen Freiwilligendienst haben wir auch 2021 schon einmal ausgeschrieben, daher findest du ausführlichere Informationen zur Stelle und Organisation auch hier: https://www.naturkultur.eu/6472-2/

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegungsgeld und Taschengeld: 6€/Tag (180€/Monat)

Reisekostenerstattung: 275€ (320€ bei Reise auf dem Landweg), Visakosten werden ebenfalls erstattet

Erfahrungsberichte?

In diesem Jahr haben wir gleich zwei Freiwillige nach Vinnytsia entsandt! Du findest Juliusz‘ ersten Bericht hier: https://www.naturkultur.eu/en/juliusz-in-vinnytsia-ukraine-1st-report/

Daten: Ab August 2022 für 6 Monate, ODER ab Januar 2023 für 6-12 Monate

i-dare ist eine Organisation, die in Amman, Jordanien, Jugendarbeit leistet. Sie wurde im Oktober 2013 gegründet. Als nicht-staatliche jordanische Organisation ist sie keiner politischen Partei angegliedert. i-dare möchte jungen Bürger*innen eine Stimme geben und produziert daher verschiedene Formate, wie Videos, Blogs, Musik, Theater, Podcasts und vieles mehr. In ihrem C-Hub können sich junge Leute handwerklich und kreativ ausprobieren.

i-dare arbeitet mit vielen verschiedenen Formaten und Medien, um junge Menschen zu informieren und zu fördern. Zu den Aufgaben als Freiwillige gehören:

  • Unterstützung des Social Media Managements der Organisation, besonders des C-Hubs https://i-dare.org/chub/ – gemeinsam mit dem Team von i-dare arbeitest du an grundlegendem Graphic Design, Fotografie, Videos, Social Media für diesen Arbeitsbereich der Organisation und für ihre anderen Projekte.
  • Grafik Design und Produkt Design – gemeinsam mit dem Team entwickelst du ansprechende Grafiken für die verschiedenen Projekte der Organisation. Im C-Hub kannst du außerdem eigene Produkte entwerfen und herstellen.
  • Deine eigenen Ideen und Projekte – gemeinsam mit dem Team kannst du deine eigenen Interessen entwickeln und Themen und Formaten nachgehen, die du besonders spannend findest und die im Rahmen der Arbeitsbedingungen der NGO vor Ort umsetzbar sind

Hier findest du das Infopack über die Freiwilligendienste bei i-dare. Dort sind auch andere Aufgabenbereiche beschrieben, aber der*die hier gesuchte Freiwillige wir hauptsächlich die hier genannten Aufgaben haben.

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegungsgeld und Taschengeld: 90€ + 127€  / Monat

Reisekostenerstattung: bis 560€, Visakosten werden ebenfalls erstattet

Erfahrungsberichte? Gerade ist eine Freiwillige in der Vorbereitung ihrer Ausreise im April 2022! Erfahrungsberichte gibt es also noch keine, aber hier findest du weitere Informationen über das Projekt https://www.naturkultur.eu/esk-i-dare-21/

Daten: Ab September 2022 für 12 Monate

Volunteers Centre Skopje ist eine sehr aktive Organisation, die im Laufe der Jahre viele Freiwillige aufgenommen hat und in der Hauptstadt Nordmazedoniens großartige Jugendarbeit leistet. Zu ihren Hauptthemen gehört die Arbeit mit und für benachteiligte Kinder und Jugendliche, umweltpolitische Bildung sowie interkulturelle Verständigung, zum Beispiel durch ihr monatlich erscheinendes Magazin VOICES.

Als Freiwillige*r in diesem Projekt wirst du hauptsächlich an folgenden Aufgaben arbeiten

  • Erstellung von Inhalten für das Jugendmagazin VOICES, wie z. B. Artikel, Interviews, Fotos und andere Dinge
  • Mitarbeit und Mitaufbau eines Podcasts als Ergänzung zum Magazin
  • Mitarbeit im Zentrum für Straßenkinder – Angebot am Nachmittag organisieren, spielen, basteln, lernen etc.
  • Öffentlichkeitsarbeit für Freiwilligenarbeit, Erasmus+ und ESK-Möglichkeiten für junge Menschen, z.B. durch Präsentationen an Schulen und bei Veranstaltungen, um die mazedonische Jugend über diese Themen zu informieren
  • Planung eigener Projekte und Veranstaltungen entsprechend deiner Interessen

Keine Sorge – du musst kein*e perfekter Schriftsteller*in oder geschickte*r Fotograf*in sein, um dich für diesen Freiwilligendienst zu bewerben! Viel wichtiger ist es, dass du motiviert bist, zu lernen, dich auch mal in ein Design-Programm einzuarbeiten und für 12 Monate mehr über Journalismus zu lernen. Zu Beginn deines Aufenthalts wird dir das VCS-Team ein Training in den Programmen und Strategien geben, die für die Recherche, die Gestaltung und das Schreiben der Inhalte für das Magazin verwendet werden.

Keine Sorge – du musst kein*e perfekter Schriftsteller*in oder geschickte*r Fotograf*in sein, um dich für diesen Freiwilligendienst zu bewerben! Viel wichtiger ist es, dass du motiviert bist, zu lernen, dich auch mal in ein Design-Programm einzuarbeiten und für 12 Monate mehr über Journalismus zu lernen. Zu Beginn deines Aufenthalts wird dir das VCS-Team ein Training in den Programmen und Strategien geben, die für die Recherche, die Gestaltung und das Schreiben der Inhalte für das Magazin verwendet werden.

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Verpflegungsgeld und Taschengeld: 90€ + 100€  / Monat

Reisekostenerstattung: bis 275€, Visakosten werden ebenfalls erstattet

Erfahrungsberichte? Wir entsenden bereits seit 3 Jahren Freiwillige zu VCS – alle Erfahrungsberichte von Mathis, Sascha, Clarissa, Antonia, Chris und Annik findest du in unserem Bereich Berichte / Project Reports.

Daten: Ab September / Oktober 2022 für 6 Monate

Dieser Freiwilligendienst wird bei MOH Bari stattfinden. Die NGO hat Erfahrung in der Aufnahme und Entsendung von Freiwilligen ins Ausland und ist begeistert von internationalen Freiwilligenangeboten. MOH ist überzeugt, dass alle jungen Menschen es verdienen, in Gemeinden aufzuwachsen, in denen qualitativ hochwertige Dienstleistungen, Möglichkeiten und Unterstützung angeboten werden. Aus diesem Grund bemüht sich MOH, verschiedene Projekte für junge Menschen auf nationaler, lokaler und europäischer Ebene zu koordinieren und zu fördern. Dabei würdest du als Freiwillige unterstützen.

Neugierig? Weitere Infos findest du auf Facebook und Instagram.

Zu deinen Aufgaben als Freiwillige*r würde gehören:

  • Mitarbeit im Projektmanagement im Erasmus+ und ESC Programm – Unterstützung bei Anträgen, Kontakt mit Partnerorganisationen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Pflege der Social Media Seiten und der Website (WordPress)
  • Deine eigenen Ideen – MOH Bari hat ein Netzwerk aus lokalen Organisationen und koordiniert weitere Freiwillige, für die du dir Workshops, Events, und andere Programme ausdenken und umsetzen kannst

MOH Bari sucht nach Freiwilligen, die sich speziell für Projektmanagement sowie die Arbeit mit Social Media / der Website und Kunst interessieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Erfahrungen im Erasmus+ Bereich können hilfreich sein. Falls du bereits grundlegend Italienisch sprichst, ist dies auch hilfreich.

Unterbringung: In einer WG mit anderen ESK Freiwilligen

Taschen- und Verpflegungsgeld: 300€ / Monat

Reisekostenerstattung: bis zu 275€

Erfahrungsberichte? Noch keine – aber demnächst findest du die Berichte der aktuellen Freiwilligen Isabella auf unserer Website.

Daten: Ab September/Oktober 2022 für 9 Monate

Balkan Hotspot ist ein „Medienlabor“-Projekt, in dem Jugendliche Medienwerkzeuge (Online-Schreiben, Radio, Videoproduktion, soziale Medien) kennenlernen und für soziale und kulturelle Zwecke nutzen können. Die Platform wird durch United Societies of Balkans betrieben, die diesen Freiwilligendienst organisieren.

Durch die Medienaktivität werden die internationalen Freiwilligen in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen der lokalen Gesellschaft und anderen Freiwilligen der Organisation dazu beitragen, einen Raum der freien Meinungsäußerung und Kommunikation unter jungen Menschen zu schaffen und zu erhalten, der den Prinzipien und Zielen der Europäischen Union entspricht. Weitere Informationen findet ihr auf der Website sowie auf den Facebook– und Instagram-Seiten des Projekts.

Zu deinen Aufgaben würde gehören:

  • Nutzung des Medienportals www.balkanhotspot.org, um Artikel zu kulturellen und sozialen Themen zu verfassen und gute Praktiken und Initiativen in Thessaloniki und in ihren eigenen Ländern zu fördern.
  • Das Erstellen von Social-Media-Kampagnen, insbesondere zu wichtigen Daten, die für USB relevant sind, für die Achtung der Menschenrechte und zur Bekämpfung jeglicher Diskriminierung
  • Beitrag zur Produktion des Balkan Beats Magazins durch das Schreiben von Artikeln und Hilfe bei der Redaktion
  • Das Erstellen von Medienprodukten (Videos, soziale Medien, Podcasts) für Kampagnen, die von EU-Institutionen und  europäischen Netzwerken gefördert werden
  • Öffentlichkeitsarbeit für das Programm des ESC bei anderen von der Aufnahmeorganisation organisierten Veranstaltungen, z. B. bei einem monatlichen Infotag und mit Informationsständen bei verschiedenen Festivals

Basierend auf deinen Fähigkeiten und Interessen wirst du auch gemeinsam mit lokalen Freiwilligen  eigene Aktivitäten entwickeln, z.B. Sprachclubs, Workshops zu digitalen Kompetenzen und Kunst, Sportaktivitäten, Hilfsangebote für Bedürftige, Theater, Umweltschutz (z.B. Müllsammeln), etc. Alles in allem gibt es also viele Möglichkeiten, dich einzubringen! Videos vergangener Projekte und Aktionen von Freiwilligen findest du auch auf YouTube.

USB sucht nach Freiwilligen mit Motivation für die hier beschriebenen Aufgaben. Wenn du dich für den Medien- und Kommunikationsbereich, wie Journalismus, Radio und Filmemachen interessierst, bewirb dich sehr gerne! Flexibilität und die Bereitschaft, den Lebensraum mit anderen Freiwilligen zu teilen, sowie die Akzeptanz jeglicher Art von Vielfalt sind ebenfalls wichtig.

Unterbringung: In einer WG mit anderen Freiwilligen, Zimmer werden i.d.R. mit einer weiteren Person geteilt.

Taschen- und Verpflegungsgeld: 300€ / Monat

Reisekostenerstattung: bis zu 275€

Erfahrungsberichte? Aktuell ist Miriam bei USB in Thessaloniki:

https://www.naturkultur.eu/en/miriam-in-thessaloniki-greece-1st-report/

https://www.naturkultur.eu/en/miriam-in-thessaloniki-greece-2nd-report/

 

Die hier genannten Partnerorganisation stellen eine Auswahl dar. Unter Umständen können wir dich nach individueller Absprache auch an andere, hier nicht gelistete Organisationen vermitteln. Darum beschreibe im Bewerbungsformular so ausführlich wie möglich, wie du deinen Freiwilligendienst verbringen magst.

Ist das ESK ein seriöses Programm?

Ja! Alle teilnehmenden Organisationen durchlaufen ein rigoroses Prüfverfahren durch von der EU-Kommission berufene Nationalagenturen, bevor sie am Programm teilnehmen dürfen. Ein Freiwilligendienst darf keinen Job ersetzen, folgt klaren Regeln zu Arbeitszeit (30-38 Stunden/Woche), Urlaubstagen (2 pro Monat und freie Wochenenden) und garantiert eine pädagogische Begleitung der Freiwilligen. Unsere Partner im Ausland sind allesamt schon sehr erfahren im Umgang mit Freiwilligen im ESK oder vergleichbaren Programmen.

Weitere Informationen findest du auf der Website des Programms: https://www.solidaritaetskorps.de/

Du hast noch Fragen?

Schau gerne mal in unsere FAQ!

Wenn du dort nicht fündig wirst, melde dich sehr gerne per Email bei Irma: [email protected]

Bei Bedarf können wir auch einen Telefontermin ausmachen.

Zur Bewerbung

Bitte beachte, dass sich nur Menschen im Alter von 18-30 Jahren (bei Dienstbeginn) und mit Wohnsitz in Deutschland für unsere Projekte im Ausland bewerben können! Wenn du in einem anderen Land wohnst, schau dich gerne auf dem European Youth Portal nach weiteren ESK Projekten um.

Bitte nimm dir Zeit, um das unten stehende Formular so detailliert wie möglich auszufüllen, damit wir und unsere Partnerorganisation(en) im Ausland dich und deine Motivation besser kennenlernen können. Die Deadline ist der 27.01.2022.

Im Februar werden wir uns bei dir mit den nächsten Schritten melden und die passendsten Bewerbungen an die Partnerorganisation(en) weiterleiten. Die Partnerorganisation informiert dich dann ggf. über ein Datum für ein Auswahlgespräch (online).