Training Course “Theater for Youth“, 06 – 13.11.2022, Guggisberg/Switzerland

Hast du Interesse am Schauspiel, aber noch keine Schauspielerfahrung? Bist du Jugendarbeiter*in/Jugendleiter*in und auf der Suche nach innovativen Ansätzen und pädagogischen Methoden? Macht es dir Spaß, Schwierigkeiten in realen Lebenssituationen zu analysieren und zu entdecken, um Vertrauen und gegenseitigen Respekt zu schaffen? Wenn ja, haben wir die perfekte Gelegenheit für dich!

Daten: 06.11.-13.11.2022
Ort:  Guggisberg/Schweiz
Veranstaltungsort: “Weitblick-Haus” (Panorama House)

THEATER FOR YOUTH ist ein handlungsorientiertes Training, das sich an Jugendarbeiter*innen und Fachleute richtet, die sich mit Antidiskriminierung, Menschenrechtsschutz und interkulturellem Lernen befassen und arbeiten. Die Teilnehmenden kommen aus den folgenden Ländern: Schweiz, Serbien, Nordmazedonien, Bulgarien, Kosovo, Palästina, Israel, Großbritannien und Deutschland.

Die Ziele des Projekts sind:

  • Ausbildung von Jugendbetreuer*innen und Fachleuten, die sich mit Antidiskriminierung, Menschenrechtsschutz und interkulturellem Lernen befassen und daran arbeiten
  • Einführung der Methodik des Theaters der Unterdrückten in die Jugendarbeit
  • Organisation von kreativen Theaterworkshops über das Theater der Unterdrückten von Augusto Boal und wie es in die Praxis der Jugendarbeit der Teilnehmenden integriert werden kann
  • Erarbeitung von Forumtheaterstücken, die die für die Teilnehmenden und ihre Jugendlichen relevanten Themen widerspiegeln

Alle Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden durch das Programm abgedeckt. Die Reisekosten werden bis zu 70 % erstattet. Außerdem erhebt die gastgebende Organisation eine Gebühr von 100 € für jeden Teilnehmenden.

Du kannst dich unten bewerben, wenn du:

  • Jugendarbeiter*in oder Jugendleiter*in bist, die sich für die Methodik des Theaters der Unterdrückten und ihre Anwendung in der Jugendarbeit interessieren
  • Einen Wohnsitz in Deutschland hast
  • Ausreichende Englischkenntnisse hast, um aktiv an den Aktivitäten teilzunehmen
  • Bereit bist, Verantwortung und Engagement für alle Aktivitäten des Projekts zu zeigen
  • Leidenschaft und Motivation hast zu lernen und zu teilen.

Weitere Informationen findest du im Dokument der offenen Ausschreibung.

Bewerbungsfrist: 02.10.2022

Bitte beachte, dass sich nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland über das untenstehende Formular bewerben können.

Wenn du Fragen hast, wende dich bitte an Lina: [email protected]

    Teilnahmebedingungen:

    1. Nach der elektronischen Übersendung der Anmeldung informieren wir innerhalb der nächsten 7 Werktage nach der Anmeldungsfrist (02.10.2022) per Email, ob du als Teilnehmer_in akzeptiert bist.

    2. Nach der Auswahl der Teilnehmer_innen und der Bekanntgabe einer Zu- oder Absage verpflichtet sich der/die Teilnehmer_in, am Austauschprogramm teilzunehmen und den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das Vereinskonto von NaturKultur e.V. zu überweisen.

    3. Wir empfehlen, sollte eine Teilnahme auf Grund von Krankheit o.ä. kurzfristig nicht mehr möglich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der/die Teilnehmer_in nach der Zusage eines Platzes nicht mehr am Austauschprogramm teilnehmen können, werden die bereits entstandenen Kosten von uns in Rechnung gestellt.

    4. Der/die Teilnehmer_in muss eine Auslandskrankenversicherung für das jeweilige Zielland besitzen.

    5. Der/die Teilnehmer_in verpflichtet sich, ein gültiges Ausweisdokument beim Austausch und bei der Reise stets bei sich zu tragen. Der/die Teilnehmer_in muss sich selbst über die Einreisebestimmungen in das jeweilige Zielland und mögliche Visabestimmungen erkundigen. Sollte eine Einreise auf Grund von fehlenden Ausweisdokumenten nicht möglich sein, muss der/die Teilnehmer_in die für NaturKultur e.V. entstehenden Kosten selbst tragen.

    6. Der/die Teilnehmer_in erklärt mit dem Absenden der Bewerbung, dass er/sie sich bewusst ist, dass eine Teilnahme an diesem Projekt bedeutet, dass er/sie bei allen Programmpunkten anwesend sein wird, und nur nach Absprache der Aufnahmeorganisation von einzelnen Workshops oder Aktivitäten entschuldigt werden kann (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Er/Sie erklärt außerdem, dass er/sie sich aktiv an den durch NaturKultur e.V. kommunizierten Vorbereitungs- und Nachbereitungsaufgaben beteiligen und diese fristgerecht erledigen wird. Dazu gehören mindestens ein Vorbereitungs- und Nachbereitungsskype, ein Teilnahmebericht und eine lokale Aktivität nach Absprache.

    7. Der/die Teilnehmer_in erklärt sich dazu bereit, für die Dauer des Projektes innerhalb einer internationalen Gruppe zu wohnen und zu lernen und sich respektvoll zu verhalten.

    Durch das Senden dieser Anmeldung ist die Zusage zur Teilnahme noch nicht gesichert, da wir nur begrenzt Plätze vergeben können. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die TeilnehmerInnen nach Vergabekriterien ausgewählt und spätestens 7 Tage nach Anmeldeschluss bekannt gegeben.

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Fotos von mir, die während des Austausches gemacht werden, im Internet und in der Zeitung zu Dokumentationszwecken veröffentlicht werden dürfen.