Training Course, “Shenarrator: feminism, digital communication & social change”, 8.11. – 14.11.2021, Sant Pau d’Ordal, Spain

Hast du Interesse dich mit Feminismus und Gender auseinanderzusetzen? Bist du daran interessiert, deine Ansichten zu reflektieren und neue Wege zu finden, um alte Muster zu durchbrechen? Würdest du das gerne in einer internationalen Gruppe tun, umgeben von unglaublicher Natur? Wenn die Antwort „Ja“ lautet, haben wir die perfekte Gelegenheit für dich!

 

Ort: Sant Pau d’Ordal, Spanien
Daten: 8.11. – 14.11.2021

„Shenarrator: Feminismus, digitale Kommunikation und sozialer Wandel“ ist ein Trainingkurs für JugendarbeiterInnen, die etwas über Feminismus und sozialen Wandel in Verbindung mit digitaler Kommunikation lernen möchten. Die Hauptidee ist, unsere eigene Perspektive auf die Realität zu analysieren und neue Ansätze zu finden, um die bisher ungehörten Stimmen in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit zu stellen.

Zielsetzung des Projekts:

  1. Sensibilisierung für die Bedeutung der Botschaft mit einer Gender-Perspektive.
  2. Aufzeigen und Aufwerten des aktuellen Paradigmas der Frauen als Erzählerinnen von heute, durch moderne Kommunikationskanäle (soziale Netzwerke, Fernsehen, Radio, Presse …).
  3. Sensibilisierung für die Kraft von Botschaften, die über soziale Netzwerke verbreitet werden.
  4. Den Teilnehmenden Werkzeuge zur Gestaltung, Reflexion und digitalen Kompetenz an die Hand zu geben, die sie in ihrer täglichen Arbeit mit jungen Menschen nutzen können.

Alle Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden durch das Programm Erasmus+ abgedeckt. Die Reisekosten werden für Teilnehmer aus Deutschland bis zu 275 € erstattet.

Wir erheben eine Teilnahmegebühr von 40€!

Wenn Sie mehr Details über das Projekt und das Tagesprogramm des Trainingskurses lesen möchten, schauen Sie sich das Infopaket an.

COVID-19

Bevor du dich entscheidest, dich zu bewerben und an dem Projekt teilzunehmen, beachte bitte die folgenden Einschränkungen aufgrund von Covid-19:

  1. Du musst für das Projekt deine europäische Gesundheitskarte dabei haben. Wenn die Rückseite deiner Gesundheitskarte blau ist und das EU-Symbol trägt, ist sie normalerweise in allen EU-Ländern gültig.
  2. Eine Reiseversicherung müsstest du auf eigene Kosten abschließen (z.B. über die Airline, ADAC, HanseMerkur etc.). Bitte beachte dabei, dass für den Fall, dass für die Zeit des Austausches vonseiten der deutschen Regierung noch eine Reisewarnung für das Reiseland besteht, die Reiseversicherungen unter Umständen nicht die Kosten für z.B. eine Quarantäne in Spanien übernehmen, falls du während des Projektes an Covid-19 erkranken solltest. Bitte prüfe daher, ob du die Kosten für einen verlängerten Aufenthalt in Spanien übernehmen könntest, falls du krank werden solltest.
  3. Vor deiner Abreise könnte ein Covid-19-Test (PCR, Antigen etc.) auf eigene Kosten verpflichtend sein. Es kann auch sein, dass du vor deiner Rückkehr nach Deutschland einen weiteren Test auf eigene Kosten machen und 5-10 Tage in Quarantäne verbringen müsstest. Dies hängt von den jeweiligen Bestimmungen zum Zeitpunkt der Jugendbegegnung ab. Die aktuellen Regelungen kannst du auf den Seiten des Gesundheitsministeriums deiner Stadt/Region nachlesen, oder auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes in Deutschland.

Du kannst dich unten bewerben, wenn…

  • Du deinen Wohnsitz in Deutschland hast
  • Du 18 Jahre alt oder älter bist
  • Du im Bereich Bildung/Ausbildung tätig bist (Freiwillige im Bereich Bildung/Jugendarbeit, Moderator*innen und Trainer*innen, Sozialarbeiter*innen…)
  • Du Erfahrung im Bereich der NGO- und Jugendarbeit hast
  • Du bereit bist, Verantwortung und Engagement für alle Aktivitäten des Projekts zu zeigen
  • Deine  Englischkenntnisse ausreichen, um dich zu verständigen

Hast du noch Fragen? Nimm Kontakt mit Lina auf: [email protected]

    Teilnahmebedingungen:

    1. Nach der elektronischen Übersendung der Anmeldung informieren wir innerhalb der nächsten 7 Werktage nach der Anmeldungsfrist (13.10.2021) per Email, ob du als Teilnehmer_in akzeptiert bist.

    2. Nach der Auswahl der Teilnehmer_innen und der Bekanntgabe einer Zu- oder Absage verpflichtet sich der/die Teilnehmer_in, am Austauschprogramm teilzunehmen und den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das Vereinskonto von NaturKultur e.V. zu überweisen.

    3. Wir empfehlen, sollte eine Teilnahme auf Grund von Krankheit o.ä. kurzfristig nicht mehr möglich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der/die Teilnehmer_in nach der Zusage eines Platzes nicht mehr am Austauschprogramm teilnehmen können, werden die bereits entstandenen Kosten von uns in Rechnung gestellt.

    4. Der/die Teilnehmer_in muss eine Auslandskrankenversicherung für das jeweilige Zielland besitzen.

    5. Der/die Teilnehmer_in verpflichtet sich, ein gültiges Ausweisdokument beim Austausch und bei der Reise stets bei sich zu tragen. Der/die Teilnehmer_in muss sich selbst über die Einreisebestimmungen in das jeweilige Zielland und mögliche Visabestimmungen erkundigen. Sollte eine Einreise auf Grund von fehlenden Ausweisdokumenten nicht möglich sein, muss der/die Teilnehmer_in die für NaturKultur e.V. entstehenden Kosten selbst tragen.

    6. Der/die Teilnehmer_in erklärt mit dem Absenden der Bewerbung, dass er/sie sich bewusst ist, dass eine Teilnahme an diesem Projekt bedeutet, dass er/sie bei allen Programmpunkten anwesend sein wird, und nur nach Absprache der Aufnahmeorganisation von einzelnen Workshops oder Aktivitäten entschuldigt werden kann (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Er/Sie erklärt außerdem, dass er/sie sich aktiv an den durch NaturKultur e.V. kommunizierten Vorbereitungs- und Nachbereitungsaufgaben beteiligen und diese fristgerecht erledigen wird. Dazu gehören mindestens ein Vorbereitungs- und Nachbereitungsskype, ein Teilnahmebericht und eine lokale Aktivität nach Absprache.

    7. Der/die Teilnehmer_in erklärt sich dazu bereit, für die Dauer des Projektes innerhalb einer internationalen Gruppe zu wohnen und zu lernen und sich respektvoll zu verhalten.

    Durch das Senden dieser Anmeldung ist die Zusage zur Teilnahme noch nicht gesichert, da wir nur begrenzt Plätze vergeben können. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die TeilnehmerInnen nach Vergabekriterien ausgewählt und spätestens 7 Tage nach Anmeldeschluss bekannt gegeben.

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Fotos von mir, die während des Austausches gemacht werden, im Internet und in der Zeitung zu Dokumentationszwecken veröffentlicht werden dürfen.