Jugendbegegnung „Wild Nature“, 20.-28.11.2021, Spanien

***call closed*** Das Thema Klimagerechtigkeit liegt dir am Herzen und möchtest du dich mich unterschiedlichen Menschen darüber austauschen? Wenn du außerdem gerne wanderst, dich in der Natur aufhältst und mit den Händen arbeitest, solltest du dich unbedingt bewerben!

Daten: 20.-28.11.2021

Ort: Lanjarón, Granada, Spanien

„Wild Nature“ wird eine Jugendbegegnung in Lanjarón in Spanien sein, an dem 26 junge Menschen und Gruppenleiter aus 5 verschiedenen Ländern teilnehmen werden: Deutschland, Ägypten, Lettland, Rumänien und Spanien.

Wir leben in einer Welt, die sich schnell verändert. Wir sind diejenigen, die die Möglichkeit haben, sie zu einem besseren Ort zu machen. Die Idee dieses Projekts ist es, einen sicheren Raum zu bieten, um unsere eigenen Überzeugungen zu erforschen, unseren Horizont zu erweitern und die Natur zu entdecken. Das Projekt findet in der wunderschönen natürlichen Umgebung des Sierra Nevada Nationalparks statt. Wir werden von jungen Menschen und Institutionen vor Ort lernen können, aber noch mehr freuen wir uns darauf, eure Meinungen zu hören und eure Ideen zu entwickeln, wie wir gleichzeitig gut zu uns selbst, zueinander und zum Planeten sein können.

Ziele dieses Projektes sind:

  1. Lernen über die Folgen des Klimawandels und Entwicklung einer kritischen Einstellung dazu.
  2. Neue nachhaltige Wege zu finden, um Spaß zu haben und gleichzeitig auf unseren Planeten aufzupassen.
  3. Uns zu befähigen, unsere Gewohnheiten und unser Verhalten zu reflektieren und in Richtung eines klimaneutralen Lebensstils zu verändern.
  4. Eine Verbindung zur Natur aufzubauen und gleichzeitig neue Menschen kennenzulernen.

Unterkunft und Logistik
Wir werden in einem Hotel in Lanjarón untergebracht sein. Alle werden in Doppel-/Dreibettzimmern untergebracht. Eine Nacht wird in einer Berghütte im Nationalpark (El Salao) während der zweitägigen Wanderung (mittlerer bis geringer Schwierigkeitsgrad) verbracht.

Alle Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden durch das Programm Erasmus+ abgedeckt. Die Reisekosten werden bis zu 360 € für Teilnehmer aus Deutschland erstattet, und ein Teil des Reisebudgets kann auch für obligatorische PCR-Tests verwendet werden, falls erforderlich.

Wir erheben eine Teilnahmegebühr von 40€.

Für weitere Informationen…

Check das Infopaket aus.

Du kannst dich  unten bewerben, wenn…
… du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist
… du in Deutschland wohnst
… du dich für Themen des Umweltschutzes, nachhaltigen Lebensstil und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern interessierst
… du bereit bist, Teil einer multikulturellen Gruppe zu sein und dein Bestes zu geben, wenn du Englisch sprichst

Bitte beachte, dass sich nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland über das untenstehende Formular bewerben können.

Wenn du Fragen hast, wende dich bitte an Lina: [email protected]

    Teilnahmebedingungen:

    1. Nach der elektronischen Übersendung der Anmeldung informieren wir innerhalb der nächsten 7 Werktage nach der Anmeldungsfrist (04.10.2021) per Email, ob du als Teilnehmer_in akzeptiert bist.

    2. Nach der Auswahl der Teilnehmer_innen und der Bekanntgabe einer Zu- oder Absage verpflichtet sich der/die Teilnehmer_in, am Austauschprogramm teilzunehmen und den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das Vereinskonto von NaturKultur e.V. zu überweisen.

    3. Wir empfehlen, sollte eine Teilnahme auf Grund von Krankheit o.ä. kurzfristig nicht mehr möglich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der/die Teilnehmer_in nach der Zusage eines Platzes nicht mehr am Austauschprogramm teilnehmen können, werden die bereits entstandenen Kosten von uns in Rechnung gestellt.

    4. Der/die Teilnehmer_in muss eine Auslandskrankenversicherung für das jeweilige Zielland besitzen.

    5. Der/die Teilnehmer_in verpflichtet sich, ein gültiges Ausweisdokument beim Austausch und bei der Reise stets bei sich zu tragen. Der/die Teilnehmer_in muss sich selbst über die Einreisebestimmungen in das jeweilige Zielland und mögliche Visabestimmungen erkundigen. Sollte eine Einreise auf Grund von fehlenden Ausweisdokumenten nicht möglich sein, muss der/die Teilnehmer_in die für NaturKultur e.V. entstehenden Kosten selbst tragen.

    6. Der/die Teilnehmer_in erklärt mit dem Absenden der Bewerbung, dass er/sie sich bewusst ist, dass eine Teilnahme an diesem Projekt bedeutet, dass er/sie bei allen Programmpunkten anwesend sein wird, und nur nach Absprache der Aufnahmeorganisation von einzelnen Workshops oder Aktivitäten entschuldigt werden kann (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Er/Sie erklärt außerdem, dass er/sie sich aktiv an den durch NaturKultur e.V. kommunizierten Vorbereitungs- und Nachbereitungsaufgaben beteiligen und diese fristgerecht erledigen wird. Dazu gehören mindestens ein Vorbereitungs- und Nachbereitungsskype, ein Teilnahmebericht und eine lokale Aktivität nach Absprache.

    7. Der/die Teilnehmer_in erklärt sich dazu bereit, für die Dauer des Projektes innerhalb einer internationalen Gruppe zu wohnen und zu lernen und sich respektvoll zu verhalten.

    Durch das Senden dieser Anmeldung ist die Zusage zur Teilnahme noch nicht gesichert, da wir nur begrenzt Plätze vergeben können. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die TeilnehmerInnen nach Vergabekriterien ausgewählt und spätestens 7 Tage nach Anmeldeschluss bekannt gegeben.

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Fotos von mir, die während des Austausches gemacht werden, im Internet und in der Zeitung zu Dokumentationszwecken veröffentlicht werden dürfen.