// Youth Exchange "Art4Youth", 9 - 18 December 2020 in Garlstedt, Germany - NaturKultur e.V.
ESC with Jokes die Zirkusschule e.V. – “Achiece Recognition Through Social Media”
14th September 2020

Youth Exchange “Art4Youth”, 9 – 18 December 2020 in Garlstedt, Germany

If a Do-it-yourself-approach and an interest in environmental protection is who you are, this youth exchange is for you! Together with young people from 7 European countries, you will explore how to raise awareness for environmental protection using a variety of arts!

Dates: 9 – 18 December 2020

Location: Garlstedt, a small village close to Bremen

“Art4Youth” is going to be a youth exchange organized in Garlstedt in Germany which will include 35 young people and 8 group leaders from 7 different countries: Spain, Croatia, Lithuania, Greece, Romania, Italy and Germany.

The youth exchange will focus on the topics of environmental protection and finding the ways how to reduce pollution in our everyday life. To explore this topic, we will use Art as a powerful tool for youth to become active and make a change in our communities and inspire others to become active as well.

 

The Goals of our project are therefore:

  1. To show how art can be used for youth activism and in the discussion around important topics focussing on environmental protection
  2. To give tools to youth from 7 different countries, empowering you to be active change makers in your local community
  3. To share with 43 young people and group leaders how recycling and upcycling can help us produce less garbage and use our resources in a better way
  4. To create a safe space where you can explore your creativity and try different forms of art while sharing your culture and values with other young people

 

The project will take place in our youth center/group house in Garlstedt (Osterholz- Scharmbeck), close to the city of Bremen, Germany. The accommodation will be simple. Participants will be sharing rooms with 3-4 people from same gender but with different nationalities. Some of the rooms are with private and some with shared bathrooms.

All costs for food and accommodation are covered by the Erasmus+ programme. Travel costs will be reimbursed up to 180€. We charge a 45€ participation fee.

You are responsible to buy your own travel tickets according to the rules stipulated by the hosting organization of the project. Your costs will be reimbursed after the end of the project if you provide all original receipts and boarding passes. This process may take 1 month. If you are experiencing a time of financial hardship and cannot afford to pay your travel costs in advance, contact us and we can find a solution together.

Curious? Read the Infopack for more information here.

You can apply below if…

  • You are a resident of Germany
  • You are between 18-30 years old on the first day of the project
  • You are motivated to actively engage in the preparation of the German team, all activities in the project and organise a small workshop with your friends/classmates/family after the project

Previous experience in art is not required but you should be open to learning new art methods and working with other young people in an international team.

Please note that only residents of Germany can apply through the form below. Others have to contact the partner organisations in their respective countries.

If you have any questions, please contact Irma: irma.franz@naturkultur.eu

To apply, fill the form below! Deadline to apply: 27.11.2020

    Teilnahmebedingungen:

    1. Nach der elektronischen Übersendung der Anmeldung informieren wir innerhalb der nächsten 7 Werktage nach der Anmeldungsfrist (27.11.2020) per Email, ob du als Teilnehmer_in akzeptiert bist.

    2. Nach der Auswahl der Teilnehmer_innen und der Bekanntgabe einer Zu- oder Absage verpflichtet sich der/die Teilnehmer_in, am Austauschprogramm teilzunehmen und den Teilnehmerbeitrag innerhalb von 7 Tagen auf das Vereinskonto von NaturKultur e.V. zu überweisen.

    3. Wir empfehlen, sollte eine Teilnahme auf Grund von Krankheit o.ä. kurzfristig nicht mehr möglich sein, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Sollte der/die Teilnehmer_in nach der Zusage eines Platzes nicht mehr am Austauschprogramm teilnehmen können, werden die bereits entstandenen Kosten von uns in Rechnung gestellt.

    4. Der/die Teilnehmer_in muss eine Auslandskrankenversicherung für das jeweilige Zielland besitzen.

    5. Der/die Teilnehmer_in verpflichtet sich, ein gültiges Ausweisdokument beim Austausch und bei der Reise stets bei sich zu tragen. Der/die Teilnehmer_in muss sich selbst über die Einreisebestimmungen in das jeweilige Zielland und mögliche Visabestimmungen erkundigen. Sollte eine Einreise auf Grund von fehlenden Ausweisdokumenten nicht möglich sein, muss der/die Teilnehmer_in die für NaturKultur e.V. entstehenden Kosten selbst tragen.

    6. Der/die Teilnehmer_in erklärt mit dem Absenden der Bewerbung, dass er/sie sich bewusst ist, dass eine Teilnahme an diesem Projekt bedeutet, dass er/sie bei allen Programmpunkten anwesend sein wird, und nur nach Absprache der Aufnahmeorganisation von einzelnen Workshops oder Aktivitäten entschuldigt werden kann (z.B. aus gesundheitlichen Gründen). Er/Sie erklärt außerdem, dass er/sie sich aktiv an den durch NaturKultur e.V. kommunizierten Vorbereitungs- und Nachbereitungsaufgaben beteiligen und diese fristgerecht erledigen wird. Dazu gehören mindestens ein Vorbereitungs- und Nachbereitungsskype, ein Teilnahmebericht und eine lokale Aktivität nach Absprache.

    7. Der/die Teilnehmer_in erklärt sich dazu bereit, für die Dauer des Projektes innerhalb einer internationalen Gruppe zu wohnen und zu lernen und sich respektvoll zu verhalten.

    Durch das Senden dieser Anmeldung ist die Zusage zur Teilnahme noch nicht gesichert, da wir nur begrenzt Plätze vergeben können. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden die TeilnehmerInnen nach Vergabekriterien ausgewählt und spätestens 7 Tage nach Anmeldeschluss bekannt gegeben.

    Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Fotos von mir, die während des Austausches gemacht werden, im Internet und in der Zeitung zu Dokumentationszwecken veröffentlicht werden dürfen.